R u n d b r i e f e
»
Sonderrundbrief vom 3.4.2019
    Autor:Werner Huber
    Datum:03.04.2019 15:34:06

Sambia Förderverein e.V. Rundbrief:
Rundbrief vom 3.4.2019

Liebe Partner unserer Sozialarbeit in Sambia,

wahrscheinlich wundern Sie sich, dass ich mich bereits nach fünf Wochen erneut bei Ihnen melde. Das hat einen sehr erfreulichen Anlass. Stellen Sie sich vor, die 140 Waisenkinder und die Mitarbeiter in Fountain Gate haben Grund zu großer Freude! Nach jahrelangem Warten bekommen sie in diesem Jahr endlich eine effektive Solar-Warmwasserversorgung. Endlich können noch in diesem Jahr die Kinder mit warmem Wasser duschen. Besonders im dortigen Winter wirklich kein Luxus. Für die Kinder und die dort lebenden Lehrer und Mitarbeiter bedeutet dies eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität.

Erst vor wenigen Tagen erhielt ich die Nachricht von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, dass mein Antrag auf Förderung genehmigt wurde. Von den 61.000 € Gesamtkosten für die Anlage mit etwa 14 Dachstationen einschließlich Kollektoren und je 300 L Speichern, Wasserpumpe, Montage, Transport und Rohrleitungen übernimmt die Stiftung 30.000 €.

Ich muss es kaum sagen, Sie sehen selbst. Wir freuen uns zwar riesig über die 30.000 €, aber da sind noch 31.000 €, die aufzubringen sind, von denen aber erst ca. 5000 € da sind. Es wird voraussichtlich die einzige große Investition in diesem Jahr sein und ich muss Sie vorsichtig fragen, ob Sie sich mit einer Spende an diesem Projekt beteiligen können. Stellen Sie sich vor, wenn Sie 100 € spenden, werden daraus durch den Zuschuss der Stiftung 200 € für das Projekt.

Im schlimmsten Fall würde ich auf den 26.000 € sitzen bleiben. Das wollen Sie mir sicher nicht antun. Bisher bin ich in ähnlichen Situationen nie von Ihnen, unseren Partnern mit einem großen Herz für arme Menschen in Sambia, enttäuscht worden. Deshalb kann ich immer noch ruhig schlafen. Das Projekt läuft über unseren Verein „Millennium Goals Achievement e.V.“, dieser Verein bekommt den Stiftungszuschuss. Spenden an den Sambia-Förderverein für dieses Projekt bitte mit dem Vermerk „Warmwasser für Fountain Gate“. Dann leite ich das Geld weiter.

In diesen Tagen Anfang April sind schon Fachleute vor Ort, die mit der Feinplanung beginnen, damit bald ein Container mit den Komponenten von Deutschland aus gepackt werden kann. Die Arbeiten sollen noch im Herbst fertiggestellt werden, und zwar werden sie von der gleichen Firma durchgeführt, die 2017 auch die Warmwasserversorgung in der Mubuyu Mädchenschule gebaut hat, mit der wir sehr zufrieden sind.

Der Schullaborbau in Fountain Gate – ein Projekt des Sambia-Fördervereins mit einem 50% Zuschuss der Bingo-Umweltstiftung – geht langsam voran. Z.Zt. werden die von der Behörde geforderten teuren Spezial-Labor-Becken an den Arbeitsplätzen eingebaut. Aber auch hier eine gute Nachricht. Obwohl das Labor noch nicht fertig ist, hat die Schulbehörde ja – wie berichtet – den Betrieb der ersten gymnasialen Klasse 10 genehmigt. Wie ich jetzt erfuhr, läuft diese Klasse bereits seit Januar mit aktuell 16 Schülerinnen und Schülern.

Mit beiden Vereinen zusammen schicken wir weiter 2000,- € monatlich für zeitlich begrenzte Lebensmittelgaben an Hungernde nach Sambia. Vor kurzem sagte mir Frau Reutter, dass unsere Spenden in dieser Höhe weiter sehr wichtig seien. Vor einigen Tagen hatten wir unsere mit 16 Personen gut besuchten Mitgliederversammlungen. Mitglieder, die nicht kommen konnten, sich aber für den Ablauf interessieren, können per Email die Protokolle auf Anfrage zugeschickt bekommen.

Viele Grüße und wieder ganz herzlichen Dank für Ihr Mittragen, Ihr Werner Huber, Vorsitzender