R u n d b r i e f e
»
Rundbrief vom 8.2.2007
    Autor:Werner Huber
    Datum:09.02.2007 21:58:41

Sambia Förderverein e.V. Rundbrief:
Rundbrief vom 8.2.2007

Liebe Freunde und Mitglieder,

die junge Mutter Rosemary auf dem anliegenden Bild erinnert daran, dass von unseren Projekten auch speziell Frauen und Kinder profitieren. Rosemary ist die Frau eines Mitarbeiters in der Mubuyu-Schule am Karibasee und das Bild entstand in ihrer Dienstwohnung. Dutzende von Mitarbeitern unserer Partner-organisation Chreso Ministries haben nicht nur für sich, sondern für die ganze Familie ein menschenwürdiges Dasein ohne Hunger und anderen Mangel. Auch die Kinder bekommen das Nötigste: sie werden medizinisch versorgt und eingekleidet. Aus dem Gesichtsausdruck der Frau kann man erkennen, dass wir etwas Gutes tun, wenn wir solchen Menschen helfen. Bilder wie dieses erinnern uns auch daran, dass unsere Hilfe nicht nur in Zahlen messbar ist, sondern dass es immer um Einzelschicksale geht.

Die Zeit vergeht wie im Flug, das neue Jahr hat gerade begonnen und schon sind wieder 10% davon Vergangenheit. Die ersten Raten dieses Jahres für den Bau in Kapiliomba sind überwiesen und die Arbeit dort geht pausenlos weiter. Alles läuft ungestört. Auf die Rückseite diese Briefes kopiere ich einige aktuelle Bilder der Baustelle (leider nicht in Farbe).

In diesen Tagen erwarten unsere Partner gerade den nagelneuen 13-SitzerToyota, den wir im letzten Jahr bestellt haben und der zur Hälfte von der Niedersächsischen Lottostiftung bezahlt wird. Noch steht er in Dar-es-Salaam in Tanzania und wartet auf den Weitertransport, die restliche Strecke kann schnell gehen, in Afrika kann so etwas aber auch wochenlang dauern.

Da unsere beiden Schulen in Sambia ständig weiter wachsen, besteht inzwischen wieder Bedarf für einen neuen Container. In der Lusaka-Schule werden inzwischen über 600 Schüler unterrichtet. Wer hat eine Idee, wen oder welche Firma man fragen könnte, einen Container zu sponsern (kostet ca. 5000 €). Der Bedarf wäre jedenfalls da und wir würden wieder den benötigten Inhalt zusammen bekommen.

Am 9.3.2007 um 19 Uhr werden wir erstmals in Winsen eine Informationsveranstaltung haben. Nicht zuletzt dadurch, dass die Winsener Zeitungen ausführlich über unsere Projekte berichteten, gibt es einige Interessenten aus diesem Bereich. Auch für Schlachtenbummler, die mit kommen, bin ich dankbar, denn natürlich weiß ich nicht, wie der Besuch sein wird. Schließlich möchte ich nicht allein dort stehen. Auch hier können Sie gerne Freunde mitbringen. Der Veranstaltungsort: Café im Marstall, Schlossplatz 11 in Winsen/Luhe. Mit projizierten Bildern werden unsere Projekte erklärt. Besonders herzlich lade ich die Menschen in Winsen und Umgebung ein, auch diejenigen, die sich (noch) nicht für unsere Projekte interessieren. Zeigen Sie, dass sich diese Veranstaltung dort lohnt. Wer Bekannte aus diesem Bereich kennt, bitte auch ansprechen.

Am Fr. 16.3.2007 findet um 19 Uhr unsere nächste Mitgliederversammlung im Heimathaus, Nieder-sachsenplatz in Jesteburg statt. Es ist schon fast Tradition, dass wir den Abend mit einem kalten Buffet beginnen. Jeder sollte bitte eine Kleinigkeit dafür mitbringen. Nicht die Formalitäten werden an diesem Abend dominieren, sondern Berichte über die Projekte mit einigen brandaktuellen Bildern und mit einem kleinen Film. Laden Sie bitte auch Interessierte ein, denn wie immer sind Gäste herzlich willkommen.

Viele Grüße, Ihr Werner Huber