R u n d b r i e f e
»
Der Rundbrief im Dezember 2001
    Autor:Redaktion Sambia FV
    Datum:11.12.2001 13:26:42

Sambia Förderverein e.V. Rundbrief:
Liebe Mitglieder und Freunde, ...

es ist mir wichtig, Sie alle vor Weihnachten noch einmal ganz herzlich zu grüßen und mich für Ihre großartige Mitarbeit in diesem Jahr zu bedanken. Wieder einmal ist es so, dass mehr Positives für Sambia bewegt werden konnte, als jemals zuvor in der Vereinsgeschichte. Dies könnten wir niemals allein tun,  sondern es ist nur deswegen möglich, weil wir immer wieder sowohl finanzielle als auch praktische Hilfe durch Sie erfahren. Wenn ich Ihnen deshalb eine gesegnete Weihnachtszeit wünsche, und auch ein gutes neues Jahr, dann kommt dies von Herzen, weil ich mich mit Ihnen in unserem gemeinsamen Anliegen für Sambia verbunden weiß.

Wir dürfen uns alle über Weihnachten, über die Geburt Jesu, freuen, weil er nicht nur für einige Menschen, sondern für jeden von uns auf diese Welt kam. Er möchte, dass wir alle errettet werden.

Der Container mit Hilfsgütern für das Sozialzentrum wird gerade in Lusaka erwartet. Anfang Dezember ist er in Durban/Südafrika angekommen. Ich werde weiter darüber berichten. Z.Zt. laufen auch die vorbereitenden Arbeiten für den Schulbau am Karibasee in Sambia. Bei den Vermessungsarbeiten kam heraus, dass  das Schulgrundstück nicht – wie angenommen - etwas größer als 2 ha ist, sondern 4,5 ha groß. So haben unsere Partner noch mehr Möglichkeiten, als gedacht. Über den Fortgang des Schulbaus werde ich natürlich ebenfalls weiter informieren, in den nächsten Rundbriefen und auch auf unserer Homepage, wo Sie auch Bilder davon sehen können.

Die Presse berichtete im November über unsere Arbeit

Unsere Informationsveranstaltung mit Bazar am 2.Dezember war ein großer Erfolg. Der Andrang war so groß,  dass es teilweise richtig eng wurde. Auch mussten wir Stühle nachstellen, damit sich alle setzen konnten, da deutlich mehr Besucher kamen, als ich erwartet hatte. Die Einnahmen betrugen an diesem Tag 1.350 DM. Nochmals vielen Dank an alle Helfer.

Diesem Brief lege ich wieder Kopien einiger Zeitungsartikel aus den letzten Wochen bei, damit auch die weiter entfernt wohnenden Empfänger die Möglichkeit haben, diese zu sehen. Ebenfalls lege ich ein Foto von Kindern bei, die gerade auf die Behandlung in der Ambulanz warten. Im Hintergrund das Ambulanzauto, das wir vor einigen Jahren nach Sambia geschickt haben.

All die in diesem Jahr durchgeführten Projekte werde ich im nächsten Rundbrief noch einmal kurz auflisten. Diesen Rundbrief, den ich Anfang Januar 2002 versenden werden, erhalten allerdings nur diejenigen von Ihnen zusammen mit der Spendenbescheinigung, die im Laufe des Jahres 2001 einen Geldbetrag gespendet haben. Wenn Sie Mitglied sind, prüfen Sie bitte, ob Sie schon die Jahres-Mindestspende von DM 60 für 2001 überwiesen haben, dieser Betrag ist nämlich noch nicht von allen Mitgliedern eingegangen. Es ist mir bewusst, dass es viele gute Alternativen für Spenden gibt, deshalb sind wir auch immer wieder bewegt, dass Sie sich für die Unterstützung der Armen Bevölkerung Sambias entscheiden.

Ganz herzliche Grüße, Ihr und Euer

Werner Huber